.

Lokale Entdeckungen in NORD-Albanien

Wer in den Norden Albaniens kommt, beginnt seine Entdeckungen normalerweise in Shkodra, der alten Illyrerstadt am Shkodrasee mit dem italienischen Flair. Auch die flachen Badestrände der Adria sind nicht weit. Schon kurz hinter Shkodra beginnen die albanischen Alpen. Dieses teils nur schwer zugängliche Meer an „verwunschenen Bergen“ ragt fast bis 2.700m in den Himmel. Die Fähre über den Komanstausee erleichtert das Vorankommen, und bietet fantastische Ausblicke in tiefe Schluchten. Bereits zu richtigen Wandererzentren haben sich hier die Gebirgsdörfer Thethi und Valbona entwickelt. Nicht weniger attraktiv ist für Bergsportler die Umgebung im nördlicheren Kelmend (Vermosh). Grenzüberschreitende Wanderwege – Via Dinarica, Peaks of the Balkans Trail - führen auch nach Montenegro und Kosovo.

.

Region Shkodra

.

SHKODRA: Stadtführungen

Dauer: 1 Tag

Profil: Kultur

Aktivitäten: Besichtigungen

Reisezeit: ganzjährig

Spazieren Sie mit dem örtlichen Stadtführer durch die Innenstadt und besuchen Sie die lokalen Highlights wie die Marubi Photo Collection, das Historische Museum, katholische und orthodoxe Kirchen und Moscheen. Per Taxi geht es dann zum Mittagessen an das kühlende Ufer des Shkodrasees. Im Anschluss Besichtigung der Illyrerfestung Rozafa mit Stadtmuseum. Das Standardangebot schließt den lokalen Stadtführer, Eintritte zu den Besichtigungen, Taxiservice und ein komplettes Mittagsmenü (ohne Getränke) ein. Dauer und Leistungen lassen sich individuell anpassen. Voraussetzungen: Gut zu Fuß, denn die Festung kann nur zu Fuss besichtigt werden.

.

SHKODRA: Bootsfahrt über den Koman-Stausee mit Picknick

Dauer: 1 Tag

Profil: Natur/ Freizeit

Aktivitäten: Bootsfahrt, Begegnung

Reisezeit: Mitte Mai bis Mitte September

Die Fahrt über den Komanstausee zählt mit zu den unvergesslichen Landschaftserlebnissen einer Albanienreise. Von Shkodra aus geht es per Minibus auf meist holpriger und kurviger Strecke bis nach Koman. Hier beginnt der Bootausflug durch die verwinkelten Schluchten des Sees. Zum Mittag gibt es ein traditionelles Essen bei einer einheimischen Familie, bevor es wieder zurück nach Koman, und per Bus zurück nach Shkodra geht. Auch das Anmieten eines privaten Busses/ Bootes ist für diesen Tagesausflug möglich.

.

SHKODRA: Weine und traditionelle Küche rund um den Shkodrasee

Dauer: 2 Tage

Profil: Kultur/ Freizeit

Aktivitäten: Kulinarik/ Weinproben, Begegnung

Reisezeit: ganzjährig

Von Shkodra geht es an den Ufern des Shkodrasees entlang über die Grenze nach Montenegro. Hier wird vor allem die „Vranac“-Rebe angebaut. Es erwartet Sie ein zünftiger Mittagstisch und 2 Weinproben, sowie kulturelle Besichtigungen. Weiterfahrt bis Rijeka Crnojevica, dort Abendessen und Übernachtung. Der nächste Tag beginnt mit einer idyllischen Bootsfahrt. Im Anschluss, entsprechend dem Vortag, Besuch von zwei weiteren Weingütern („Kallmet“-Rebe) und leckeres Mittagessen auf der albanischen Seite des Sees. Am Nachmittag Rückkehr nach Shkodra.

.

SHKODRA: Ausflug in die verwunschenen Berge (mit Kosovo)

Dauer: 3 Tage

Profil: Natur/ Kultur

Aktivitäten: Besichtigungen, Spaziergänge

Reisezeit: ca. Mai bis Ende September

Fahrt ab Shkodra nach Koman und Bootsfahrt über den Komansee nach Fierze. Weiterfahrt ins obere Valbona-Tal und Zeit für individuelle Spaziergänge. Am 2. Tag geht es in das Kosovo, mit Besichtigungshöhepunkten in Decani, Peja und die Rugova-Schlucht. Am 3.Tag spazieren Sie durch Gjakova und Prizren, die attraktivste Stadt im Kosovo. Anschließend kehren Sie über die Straße der Nation (Autobahn) nach Albanien und Shkodra zurück. Das Standardangebot schließt ein: den lokalen Reiseleiter, alle Transport- und Eintrittskosten (wie beschrieben), je eine Übernachtung in Valbona und Peja, in familiären Unterkünften mit eigenem Bad/ WC; 2x Mittagessen, 2x Abendessen, 2x Frühstück.

.

SHKODRA: Individueller Bergurlaub mit Wandern Thethi – Valbona – Kelmend

Dauer: 3 Tage (min.)

Profil: Natur/ Freizeit

Aktivitäten: Wandern, Begegnung

Reisezeit: ca. Mai bis Ende September

Von Shkodra aus erreichen Sie in wenigen Stunden attraktive Wandergebiete, die sich mit entsprechender Wandererfahrung und Infomaterial auch gut für das individuelle Wandern eignen. Das Bergdorf Thethi ist allerdings nur per Allrad-Fahrzeug zu erreichen; in das Valbonatal kommt man am besten über den Koman-Stausee (s.o.); in das Kelmend (Vermosh/ Lepushe) führt eine gut ausgebaute Bergstraße. Für einen Tagesausflug mit Wandern sind alle drei Orte zu weit entfernt. Wir empfehlen einen Aufenthalt von mindestens 3 Tagen/ 2 Nächten, damit Sie von der Ruhe dieser abgelegenen Orte kontaminiert werden können. Gerne buchen wir für Sie die Unterkunft (meist einfache Gästehäuser) in Ihrem bevorzugten Bergdorf, und organisieren den Transfer von / nach Shkodra. Voraussetzungen: Erfahrung mit Wandern im Hochgebirge/ Fitness.

.

Kontakt | Über uns | Impressum | AGB | Datenschutzerklärung

.

© 2013-2019 BERATI TOURS ALBANIA, Berat, Albania. All Rights Reserved.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unseren Cookie Hinweis und der Datenschutzerklärung